Zufalls Witz

Musik-Chart




Präsentiert von Top-Charts.eu

Neue Studie veröffentlicht – Schützt Olivenöl vor Lebererkrankungen?
1-11-2012, 14:32 | Category: News | Author: oleschik



Schon seit längerer Zeit untersuchen Forscher immer wieder das Phänomen, dass die Alterserwartung in Südeuropa statistisch deutlich über derjenigen in nördlichen Ländern liegt. Dies verwundert umso mehr, als dass die Ernährung prinzipiell den gegenteiligen Schluss nahelegen würde. Zwei der Verdächtigen, die immer wieder ins Fadenkreuz rücken. Eine experimentelle Studie scheint jetzt zu bestätigen, dass zumindest beim Olivenöl dieser Verdacht durchaus begründet ist.

Studie bestätigt: Olivenöl schützt Leber vor Giftstoffen
Um ihre Theorien zu bestätigen, führte ein Team um den Wissenschaftler Mohamed Hammami an dem Labor für Biochemie der Medizinischen Fakultät Monastir, Tunesien, Tierversuche an Ratten durch, denen sie wahlweise Olivenöl oder wasser- und fettlösliche Extrakte von Olivenöl verabreichten. Eine weitere Gruppe wiederum bekam keinerlei Zusätze. Im Laufe der Studie wurden alle Tiere über vier Wochen dem Pestizid und Entlaubungsmittel 2,4-Dichlorphenoxyessigsäure ausgesetzt und anhand von Blut- und Gewebeproben analysiert. Das Resultat war, dass alle mit der Chemikalie behandelten Tiere nach Ablauf der Zeit schwere Leberschäden aufwiesen. Allerdings waren diese bei den Ratten, die mit Olivenöl oder Olivenöl-Extrakt behandelt worden waren, wesentlich geringer ausgeprägt. Darüber hinaus zeigte sich auch eine anti-oxidative Wirkung bei der Gabe von Olivenöl oder dessen wasserlösliche Auszüge, nicht aber bei der Verabreichung der fettlöslichen Bestandteile.

Leider nur eingeschränkte Beweiskraft
Es gibt allerdings einige grundsätzliche Probleme bei der Studie, die die Beweiskraft einschränken, aber nicht entkräften. So ist bereits seit Jahrzehnten unstrittig, dass Olivenöl in Maßen genossen, einen positiven Einfluss auf die Konstitution und die Gesundheit haben kann. Allerdings scheint die Anzahl von lediglich 80 Tieren aufgeteilt auf acht Gruppen je zehn Tieren sehr gering, um verlässliche Aussagen treffen zu können. Ein weiterer Ansatzpunkt der Kritik ist die monokausale Ursache der Leberschäden durch die Verabreichung von 2,4-Dichlorphenoxyessigsäure. Dass dessen Gabe bei Ratten zu schweren Leberschäden führt, wurde bereits in früheren hinreichend Experimenten nachgewiesen. Es bleibt allerdings die Frage offen, auf welche Weise das Gift mit den Ölextrakten interagiert und ob die Ergebnisse auf andere Stoffe übertragbar sind.

Wer nun gar meint, seine gesundheitlich angeschlagene Leber durch Olivenöl heilen zu können, ist besser damit beraten, einen Arzt aufzusuchen. Auch für die Wirksamkeit des Öls bei einer Entgiftungskur gegen Gallensteine fehlen bislang jegliche wissenschaftlichen Beweise.


Getvids.de eure Community im Netz mit den besten Video Clips der Szene. Finde die lustigsten und schrägsten Clips die es online zu sehen gibt. Lacht mit uns über den Zufallswitz und amüsiert euch täglich über die neusten Peinlichkeiten der Welt.